Nutzen Sie das Rehasport Potential für Ihr Unternehmen

Rehasport hilft Menschen nach einem Unfall, einer schweren Krankheit oder nach einer Operation zu ihrer Mobilität zurückzufinden. Patienten, die unter einer Behinderung leiden, können durch den Rehasport mobilisiert werden und sind dadurch in der Lage, ihren Alltag ganz oder teilweise selbst zu meistern. Wird der Rehasport von einem Arzt verordnet, übernehmen die Krankenkassen die Kosten. Die Details sind im §44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 des Neunten Buch Sozialgesetzbuchs geregelt. Dabei wird der Rehasport als ergänzende Maßnahme definiert, die im Einklang zu anderen Therapiemaßnahmen steht.

Rehabilitationssport als profitable Maßnahme für Sport- und Fitnesscenter

Die Erfahrungen zeigen, dass der Rehasport eine sehr positive Entwicklung aufzeigt. Als Betreiber eines Sportcenters oder eines Fitnessstudios sollten Sie diese Dienstleistungen in Ihren Katalog aufnehmen. Die Verordnung für den Rehasport sieht zwischen 50 und 120 Einheiten pro Patient vor, abhängig davon, ob eine chronische Krankheit vorliegt und welches Krankheitsbild therapiert werden soll. Wenn Sie Ihr Angebot um den Rehabilitationssport erweitern, schaffen Sie sich sichere und solide Aufträge, die nicht nur von den Krankenkassen, sondern mitunter auch von den Rentenkassen und von der Unfallversicherung getragen werden. Zusätzliche Investitionen sind für Sie nicht oder nur in geringem Umfang notwendig: Die meisten Praktiken und die dafür erforderlichen Geräte stehen Ihnen in der Regel zur Verfügung, denn die Techniken und Anwendungsmethoden unterscheiden sich im Rehasport nicht oder nur unwesentlich von dem, was Sie in Ihrem Sportcenter oder in Ihrem Fitnessstudio anbieten. Lassen Sie sich diese zusätzliche Einnahmequelle nicht entgehen. Sie sprechen einen neuen Kundenstamm an und haben außerdem die Möglichkeit, Ihre Umsätze und letztlich auch Ihren Gewinn zu steigern.

Verwaltung und Abrechnung der Leistungen vom Profi vornehmen lassen

Haben Sie sich entschlossen, den Rehasport in Ihr Angebot aufzunehmen, müssen Sie sich nicht nur um die Bewerbung des Angebots, sondern auch um die Abrechnung kümmern. Die Verwaltung und die Abrechnung der Kosten und der Leistungen können Sie von einer professionellen Agentur durchführen lassen. Die Dienstleistungen reichen von der Betreuung potenzieller Interessenten bis zur Abrechnung der Mitglieder, die sich für die Buchung des Rehasports entschieden haben.

Anfragen von Interessenten, die eine Überweisung oder ein Rezept für die Inanspruchnahme des Rehasports von ihrem Arzt bekommen haben, werden gezielt beantwortet. Nach der Übernahme der Betreuung gehört es zu den Leistungen der Agentur, sich um die Abrechnung der Kosten zu kümmern. Dies betrifft die Rechnungsstellung, aber auch den Einzug von offenen Forderungen und die Betreuung der Kunden, wenn es um offene Rechnungsfragen geht. Weiterhin wird die Bearbeitung von Bankrückläufern und die Kündigung bereits bestehender Verträge bearbeitet. Wenn Sie sich entscheiden, die Verwaltung der Verträge und der Finanzen, die mit dem Rehasport in Zusammenhang stehen, von einem externen Dienstleister übernehmen zu lassen, können Sie sich ganz auf Ihre eigene Arbeit konzentrieren und brauchen sich um Verwaltungsaufgaben nicht zu kümmern.
Jetzt Kontakt aufnehmen oder mehr über unsere Konzepte erfahren.